1
1

Oh Isis, leise raunen die Wogen


MEDIUM

Mischtechnik auf Leinwand

Größe (H x B)

110 x 160 cm

Preis auf Anfrage

Kunstwerk teilen


Über das Werk

Alexander Luzius Ziermann wurde 1959 in Frankfurt am Main geboren. Mit unterschiedlichsten Techniken und Medien überträgt er Formen, die sich in der Natur überall immer wieder finden, sowohl im Grossen wie im mikroskopisch Kleinen, in einmalige Kunstwerke.
2006 schafft der Künstler mit gebrauchten Autorückspiegeln auf der ganzen Welt reflektierende Kunstlandschaften, u.a. in Namibia, Lanzarote, Irland und Italien. Inspiriert durch die Fairy Curcles in der Namib Road, gestaltet er 2014 einen ET Jaguar zu einem Gesamtkunstwerk, welches er unterschiedlich inszeniert. Die darauf abgebildeten Formen manifestieren sich seither in verschiedenen Skulpturen aus Plexiglas. Vor zwei Jahren begann er die Reihe «Ein Stück Ozean», wobei ein real stattgefundener Moment bewegter Meeresoberfläche, digital festgehalten, in einem gefrästen Plexiglasblock abgebildet wird.
Werke des Künstlers sind weltweit in Museen und Sammlungen zu sehen, u.a. in der Sammlung Barz und der Sammlung der DZ Bank.


Mehr Informationen

Bitte kontaktieren Sie mich bei neuen Werken dieses Künstlers/dieser Künstlerin

Versand & Rückgabe

VERSAND

Selbstabholung und Lieferung innerhalb Stadt Zürich und Umgebung (bis 50km) kostenfrei.

Kontaktieren Sie uns für eine Offerte der Lieferkosten

RÜCKGABE

Dieser Artikel kann nicht zurückgegeben oder umgetauscht werden.

Galerie Reitz Zürich akzeptiert folgende Zahlungsmittel:


Ziermann Luzius

Alexander Luzius Ziermann wurde 1959 in Frankfurt am Main geboren. Mit unterschiedlichsten Techniken und Medien überträgt er Formen, die sich in der Natur überall immer wieder finden, sowohl im Grossen wie im mikroskopisch Kleinen, in einmalige Kunstwerke.
2006 schafft der Künstler mit gebrauchten Autorückspiegeln auf der ganzen Welt reflektierende Kunstlandschaften, u.a. in Namibia, Lanzarote, Irland und Italien. Inspiriert durch die Fairy Circles in der Namib Road, gestaltet er 2014 einen ET Jaguar zu einem Gesamtkunstwerk, welches er unterschiedlich inszeniert. Die darauf abgebildeten Formen manifestieren sich seither in verschiedenen Skulpturen aus Plexiglas. Vor zwei Jahren begann er die Reihe «Ein Stück Ozean», wobei ein real stattgefundener Moment bewegter Meeresoberfläche, digital festgehalten, in einem gefrästen Plexiglasblock abgebildet wird.
Werke des Künstlers sind weltweit in Museen und Sammlungen zu sehen, u.a. in der Sammlung Barz und der Sammlung der DZ Bank.


Mehr von diesem Künstler


Im virtuellen Wohnzimmer betrachten

Maus gedrückt halten, um das Bild frei zu bewegen bzw. die Grösse anzupassen


Vielleicht gefällt Ihnen auch